Theater der Unterdrückten

Die ersten Erfahrungen mit dem Theater der Unterdrückten (TdU) habe ich 1990 in den Niederlanden gesammelt. Ich habe vor allem gelernt bei Luc Opdebeeck (Formaat), aber sicher auch von anderen, allen voran natürlich Augusto Boal und sein sohn Julián Boal. Weiters unter anderem von Birgit Fritz, Adrian Jackson, Bárbara Santos, Sima und Sanjoy Ganguly, Katrin Byréus und Olivier Malcor.

Von 1999-2011 war ich bei Formaat tätig und habe dort mit allen Techniken des TdU arbeiten gelernt. Meine Schwerpunkte waren: Bezirksarbeit (transkulturelle Polarisierung), Häfnarbeit und Jokertechniken.

Seit 2014 ist mein Schwerpunkt das Medientheater, quasi die Erweiterung des Zeitungstheaters.

Ich habe für C-LinQ TdU-Trainings/Workshops gegeben in den Niederlanden, Österreich, Deutschland, Slowenien, Ukraine, Italien und der Türkei.

  • C-LinQ op Twitter
  • C-LinQ op Facebook
  • Ronald Matthijssen op LinkedIN
  • C-LinQ op Blogger