Zeitungs- und Medientheater

Das Zeitungstheater gilt als die erste Technik des Theaters der Unterdrückten. Augusto Boal und das Teatro de Arena entwickelten diese Technik als Antwort auf die Zensur wärend der brasilianischen Diktatur. Bald kamen andere Techniken dazu. Das Zeitungstheater ist nach wie vor brandaktuell, auch wenn viele damals noch ungeahnte Medien dazugekommen sind.

C-LinQ versucht das Zeitungstheater um Übungen und Spiele zu ergänzen, die die Unterdrückung von und mit neuen Medien zum Thema haben. Das vollzieht sich vor allem in der Praxis. Es gibt noch viel Ausprobierbedarf, d.h. ich gehe gerne auf Anfragen ein, die weitere Experimente ermöglichen.

Bisher haben Medientheaterworkshops in Dnipro (Ukraine), Halle/Saale (Deutschland), Wien und Istanbul stattgefunden.

  • C-LinQ op Twitter
  • C-LinQ op Facebook
  • Ronald Matthijssen op LinkedIN
  • C-LinQ op Blogger